PowerShell

Erster Blick auf das OneGet Modul in PowerShell V5 der vNext Server Technical Previews

Erster Blick auf das OneGet Modul in PowerShell V5 der vNext Server Technical Previews

Microsoft hat am 1. Oktober das Technical Preview zum neuen Server vNext veröffentlicht. Wer selber eine Installation durchführen möchte, kann hier die relevanten Links dafür finden. Eine andere Möglichkeit ist die Installation des Windows Management Framework 5.0 Preview September 2014, welches hier im Download Center von Microsoft gefunden werden kann, falls sich das Interesse ausschliesslich auf PowerShell bezieht. Es muss nochmal erwähnt werden, dass es sich hier nicht um eine finale Version des OS handelt. Änderungen sind also alles andere als ausgeschlossen. Wir haben nun die Gelegenheit genutzt um einen Blick auf eine der Neuerungen im Bereich PowerShell V05 zu werfen. Bei der von uns betrachteten Build Version der PowerShell handelte es sich um 5.0.9841.0. PS5_BuildVersion Eines der wohl meist diskutiertesten neuen Features ist die Adaption des App-Get Befehls aus der Linux-Welt in die Windows Welt. Microsoft nennt dieses Modul OneGet. Das Modul erlaubt Software Download und Installation über PowerShell und lässt sich mit folgendem Befehl importieren:


Import-Module OneGet

Folgende Cmdlets stehen uns derzeit zur Verfügung: PS5_Module_OneGet Bei der ersten Suche nach Paketen mittels Find-Package fordert die Console zu einer Installation des Providers nuget auf. Um noch eine etwas grössere Auswahl von Paketen zu haben, konnte in der Vergangenheit (früherer Release der V05) die Package Source Chocolatey verwendet werden. Zum Zeitpunkt der Artikelerstellung funktionierte die Installation von Software über diese Quelle aber leider noch nicht (oder nicht mehr). Es werden allerdings die zur Verfügung stehenden Pakete angezeigt: PS5_choco_Top10 In unserem Beispiel möchten wir eine Installation von Skype durchführen. Wir haben Skype bereits über folgendes Command gefunden:


Find-Package –Name “Skype”

PS5_FindSkype Die Installation kann mit dem folgenden Kommando gestartet werden:


Install-Package –Name Skype –Destination C:\Skype –Verbose –Force

PS5_Install_Skype Durch die Verwendung des -Verbose Switches kann man die Vorgänge während der Installation gut nachverfolgen. Leider wird die Installation noch nicht korrekt abgeschlossen, sondern nur ein Ordner mit Installationsinformationen erstellt. Wir werden eine Aktualisierung des Artikels veröffentlichen, sobald Neuigkeiten in diesem Bereich bekannt werden. Der erste Eindruck des OneGet Moduls ist gut. Man kann bereits erahnen, welche Möglichkeiten sich hier in Zukunft bieten werden. Für Firmen offenbart sich durch diese neue Funktion auch eine interessante Möglichkeit eine eigene Package Source zur Verfügung zu stellen, über welche die firmeneigene Software mittels PowerShell bezogen werden könnte. Erste Beispiele dieser Art sind bereits im Netz zu finden. Wir freuen uns schon auf Aktualisierungen des Modules in den nächsten Release Versionen des vNext Servers.

One thought on “Erster Blick auf das OneGet Modul in PowerShell V5 der vNext Server Technical Previews
    Pingback: Zweiter Blick auf OneGet Modul im Windows 10 Technical Preview Build 9879 | POHN IT Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.